Norwegen

 Schneeschuhtouren am

Lyngenfjord

Nordlichter inklusive

 

  Unser gemütliches Chalet liegt direkt am Lyngenfjord in Nordmannvik. Das Panorama mit den tief verschneiten Spitzen der Lyngen Alpen über dem Fjord ist spektakulär. Wir ziehen unsere Spur durch die Stille und kreuzen die Fährte eines Elchs. Er muss noch lange auf das erste Grün des Frühlings warten.

Und ausserdem befinden wir uns an einem der besten Orte für die Beobachtung von Nordlichtern, die sich über unseren Köpfen über den klaren Nachthimmel ausbreiten.

Reisedaten:    Mi, 26. Dez. 2018 - Mi, 2. Jan. 2019

Programm:

Mi:

 

Flug nach Tromsø im Norden Norwegens. Mit dem Mietauto fahren wir zum Lyngenfjord und beziehen unser gemütliches Chalet direkt am Meer. Es ist komfortabel eingerichtet mit einer Wohnküche, drei Schlafzimmern, zwei Duschen/WC und einer kleinen Sauna.
   
Do - Di: Wir kennen die Berge und Täler um den Lyngenfjord von vielen Besuchen wie unsere Westentasche. Es gibt Möglichkeiten für gemütliche Schneeschuhtüürli direkt vom Chalet aus ins Nordmannvikdalen und ins Litledalen. Vom Aussichtspunkt Risefjellet schweift unser Blick über die ganze Länge des Lyngenfjords. Mit kurzer Anfahrt erreichen wir das Rotsunddalen mit den lieblichen Touren durch Birkenwälder auf die umliegenden Hügelkuppen. Vom Størberget blicken wir auf die Inseln im Polarmeer. Nicht fehlen darf ein Ausflug auf die Inseln selbst, auf Uløya oder Arnøya, wo wir die Unendlichkeit erahnen.
Unsere Touren dauern 4 - 5 Std und verlaufen durch ideales Schneeschuhgelände ohne exponierte Passagen. Durch den Sonnenstand unter dem Horizont ergibt sich eine für uns Mitteleuropäer sehr ungewohnte, wunderbare Beleuchtung. Gegen Abend können wir bereits die ersten Nordlichter beobachten. Manchmal stehen wir bis spät in die Nacht hinein auf der Terrasse vor unserem Chalet und bestaunen diese farbigen Lichtphänomene.
   

   
Mi: Wir fahren nach Tromsø und fliegen zurück in die Schweiz - den Kopf voller Pläne für zukünftige Touren in Norge.
   
Anforderungen:

Unsere Schneeschuhtouren führen durch offenes Gelände und manchmal durch Birkenwäldchen. Es braucht keine alpinistischen Fähigkeiten. Die Touren dauern 4 -5 Stunden.

   
Ausrüstung:

Schneeschuhe, Skistöcke, Wander- oder Bergschuhe, Stirnlampe, übliche Winterbekleidung. Da wir keine lawinengefährdete Hänge begehen, braucht es keine Lawinenausrüstung. Der Golfstrom sorgt dafür, dass die Durchschnittstemperatur im Januar -4,4° C beträgt. Es ist also zumindest nicht kälter als in der Schweiz. Einzig der Wind kann sich unangenehm bemerkbar machen. Zum Beobachten der Nordlichter ziehen wir gerne eine etwas wärmere Jacke und eventuell gefütterte Hosen an.
Im Chalet hat es Duschtücher und Bettwäsche. Es braucht also keinen Schlafsack.

 

 

   
Verpflegung: Ein reichhaltiges Morgenessen und Nachtessen ist in unserem Preis inbegriffen. Es wird wie üblich von unserer Köchin Ulrica zubereitet.
Der Lunch auf der Tour erfolgt aus dem Rucksack.
In der Nähe gibt es Einkaufsmöglichkeiten für Tourenproviant.
   

Dokumente:

Für Norwegen genügt eine gültige Identitätskarte oder ein Reisepass.

   
Leitung: Ernst Marti, Bergführer
Sulzbachstr. 23
8767 Elm
Mail: engg@active.ch
Tel: 055 642 19 91
www.engg.ch
   

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung. Sie ist im Pauschalpreis nicht inbegriffen, um Doppelversicherungen zu vermeiden.

   

Preis:

 

 

 

CHF 2580.-   ab/bis Tromsø

Im Preis inbegriffen sind Unterkunft, Verpflegung, Mietautos, Tourenführung, also eigentlich alles ausser persönlichen Ausgaben für alkoholische Getränke und Tourenproviant.

Gerne buchen wir auch den Flug nach Tromsø für Sie.

Abflüge von deutschen und österreichischen Flughäfen sind ebenfalls möglich.

   
Programm ausdrucken:  
   
nach oben Anmeldung: