Norwegen

 Schneeschuhtouren

auf Senja

Nordlichter inklusive

 

Senja ist mit 1600km2 die zweitgrösste Insel Norwegens und besticht durch eine ausserordentliche landschaftliche Vielseitigkeit. Das sanfte Hügelgelände der Ostküste geht über in zackige Gipfel, die mit steilen Felswänden zu den tief eingefressenen Fjorden der Nordwestküste abfallen. Wir ziehen unsere Spuren durch die Einsamkeit und bewundern das Farbenspiel der tief liegenden Februarsonne, bevor die Nordlichter am Abend noch viel eindrücklichere Farben an den Himmel zaubern.

Reisedaten:    So, 10. Feb. - Sa, 16. Feb. 2019

 

Programm:

So:

 

Flug nach Tromsø im Norden Norwegens. Mit dem Mietauto fahren wir in 3 Std dem Balsfjord entlang zur Insel Senja. Unser gemütliches Ferienhaus liegt in Laukvik am Nordzipfel von Senja, direkt am Meer. Es hat vier Schlafzimmer, Dusche / WC und eine geräumige Wohnküche.
   
Mo - Fr: Wir kennen Senja von früheren Besuchen wie unsere Westentasche. Die Schneeschuhtouren führen durch eine Wintermärchenlandschaft. Von unserer Haustüre weg wandern wir zum Giskhaugen 248m und blicken über das Polarmeer in die Unendlichkeit. Ein Traum ist der sanfte Aufstieg  zum Skårlifjellet 323m über Vangshamn. Auf der Kvannaksla 497m bewundern wir die Schneehühner, die hier den Winter verbringen. Vom Daven 303m blicken wir hinunter zu den Fjorden der Nordwestküste. Vom Flobjørn 611m schweift unser Blick auf die unzähligen kleinen Inseln im Bergsfjord. Tourenmöglichkieten hat es viele, Touristen hat es keine. Senja liegt ab dem Schuss.
   

   
Sa: Wir fahren nach Tromsø und fliegen zurück in die Schweiz - den Kopf voller Pläne für zukünftige Touren in Norge.
   
Anforderungen:

Unsere Schneeschuhtouren führen durch offenes Gelände und  durch Birkenwäldchen. Es braucht keine alpinistischen Fähigkeiten. Die Touren dauern 4 -5 Stunden.

   
Ausrüstung:

Schneeschuhe, Skistöcke, Wander- oder Bergschuhe, Stirnlampe, übliche Winterbekleidung. Wir begehen kaum lawinengefährdete Hänge, wollen uns aber doch alle Optionen offen halten. Deshalb nehmen wir auch ein LVS mit. Der Golfstrom sorgt dafür, dass die Durchschnittstemperatur im Februar - 2° C beträgt. Es ist also zumindest nicht kälter als in Schweiz. Einzig der Wind kann sich unangenehm bemerkbar machen. Zum Beobachten der Nordlichter ziehen wir gerne eine etwas wärmere Jacke und eventuell gefütterte Hosen an.
Im Ferienhaus hat es Duschtücher und Bettwäsche. Es braucht also keinen Schlafsack.

 

 

   
Verpflegung: Ein reichhaltiges Morgenessen und Nachtessen ist in unserem Preis inbegriffen. Es wird wie üblich von unserer Köchin Ulrica zubereitet.
Der Lunch auf der Tour erfolgt aus dem Rucksack.
In der Nähe gibt es Einkaufsmöglichkeiten für Tourenproviant.
   

Dokumente:

Für Norwegen genügt eine gültige Identitätskarte oder ein Reisepass.

   
Leitung: Ernst Marti, Bergführer
Sulzbachstr. 23
8767 Elm
Mail: engg@active.ch
Tel: 055 642 19 91
www.engg.ch
   

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung. Sie ist im Pauschalpreis nicht inbegriffen, um Doppelversicherungen zu vermeiden.

   

Preis:

 

 

 

CHF 1980.-   ab/bis Tromsø

Im Preis inbegriffen sind Unterkunft, Verpflegung, Mietautos, Tourenführung, also eigentlich alles ausser persönlichen Ausgaben für alkoholische Getränke und Tourenproviant.

Gerne buchen wir auch den Flug nach Tromsø für Sie.

Abflüge von deutschen und österreichischen Flughäfen sind ebenfalls möglich.

   
Programm ausdrucken:  
   
nach oben Anmeldung: