Norwegen

 Schneeschuhtouren

in der Finnmark

Nordlichter inklusive

 

 

 

Der Physiker Kristian Birkeland (1867 - 1917) entdeckte früh den Zusammenhang zwischen der Sonne und dem Nordlicht. Er berechnete, dass die stärksten Aktivitäten bei 69 Grad nördlicher Breite zu erwarten sind und baute sich also dort auf dem Berg Haldde in der Nähe von Alta in der Finnmark ein Observatorium, wo er etliche Polarnächte verbrachte. Auf diesem Breitengrad steht auch unsere Cabin, im kleinen Dorf Burfjord am gleichnamigen Meeresarm. Untertags machen wir Schneeschuhtouren durch die liebliche Gegend, durch verschneite Wälder und auf hübsche Aussichtspunkte über den vielen Fjorden.

 

Reisedaten:    Mo, 2. März - Mo, 9. März 2020

 

Programm:

Mo:

 

Flug nach Alta im obersten Norden Norwegens. Mit dem Mietauto fahren wir in 11/2 Std. entlang dem Langfjorden nach Burfjord, wo wir unsere Cabin beziehen. Sie besteht aus Wohnküche, 5 Schlafzimmern und Dusche/WC und macht unseren Aufenthalt so richtig gemütlich.
   
Di - So: Wir durchstreifen die verschneite Finnmark auf unseren Schneeschuhen. Sozusagen von der Haustüre weg wandern wir zum Klubben 548m und zum Stuora Riidevárri 723m und schauen hinaus auf die Inselwelt im Kvænangen Fjord. Über einen aussichtsreichen Rücken steigen wir auf den Laslettind 819m über Alteidet. Sanfte Hänge führen auf den Aspenesfjellet 555m, der steil in den Langfjorden abfällt. Dies war ein Ankerplatz für das Luftschiff Norge zu Amundsens Zeit. Von Vassnestind 897m gibt es rundherum Tiefblicke aufs Meer. Auf einer kleinen Ausfahrt nach Øksfjord sehen wir noch eine ganz andere Seite der Finnmark, nämlich grosse Gletscher und wilde Felswände. Gegen Abend können wir bereits die ersten Nordlichter beobachten. Manchmal stehen wir bis spät in die Nacht hinein auf der Terrasse vor unserem Chalet und bestaunen diese farbigen Lichtphänomene.
   

   
Mo: Wir fahren zurück nach Alta und fliegen nach hause - den Kopf voller Pläne für zukünftige Touren in Norge
   
Anforderungen:

Unsere Schneeschuhtouren führen durch offenes Gelände und manchmal auch durch Birken- und Tannenwälder. Es braucht keine alpinistischen Fähigkeiten. Die Touren dauern 4 -5 Stunden.

   
Ausrüstung:

Schneeschuhe, Stöcke, Wander- oder Bergschuhe, Stirnlampe, übliche Winterbekleidung, LVS, Schaufel. Der Golfstrom sorgt dafür, dass die Temperaturen kaum kälter sind als in der Schweiz. Allerdings kann sich der Wind unangenehm bemerkbar machen. Zum Beobachten der Nordlichter ziehen wir gerne eine etwas wärmere Jacke und eventuell gefütterte Hosen an.
Im Chalet hat es Duschtücher und Bettwäsche. Es braucht also keinen Schlafsack.

 

 

   
Verpflegung: Ein reichhaltiges Morgenessen und Nachtessen ist in unserem Preis inbegriffen. Es wird wie üblich von unserer Köchin Ulrica zubereitet.
Der Lunch auf der Tour erfolgt aus dem Rucksack.
In Burfjord gibt es Einkaufsmöglichkeiten.
   

Dokumente:

Für Norwegen genügt eine gültige Identitätskarte oder ein Reisepass.

   
Leitung: Ernst Marti, Bergführer
Sulzbachstr. 23
8767 Elm
Mail: engg@active.ch
Tel: 055 642 19 91
www.engg.ch
   

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung. Sie ist im Pauschalpreis nicht inbegriffen, um Doppelversicherungen zu vermeiden.

   

Preis:

 

 

 

CHF 2280.-   ab/bis Alta

Im Preis inbegriffen sind Unterkunft, Verpflegung, Mietautos, Tourenführung, also eigentlich alles ausser persönlichen Ausgaben für alkoholische Getränke und Tourenproviant.

Gerne buchen wir auch den Flug nach Alta für Sie.

Abflüge von deutschen und österreichischen Flughäfen sind ebenfalls möglich.

Auf dieser Reise können 5 Teilnehmer dabei sein.

 

   
Programm ausdrucken:  
   
nach oben Anmeldung: